Qualifizierung

Qualifizierung

Wie kann ich TutorInnen für ihren Einsatz in der Lehre qualifizieren?

Abbildung 3: Übersicht über die vier Phsen der Qualifizierung von TutorInnen
Abbildung 3: Übersicht über die vier Phsen der Qualifizierung von TutorInnen

Die Qualifizierung von TutorInnen wird als Prozess verstanden, der sich in vier Phasen unterteilt: Art der Akquise und Kriterien der Auswahl, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung (vgl. Abb. 3). Wichtig für die Befragung war es, den Qualifizierungsbegriff zu öffnen für mehr Aktivitäten als die reinen didaktischen Schulungen. Damit sollen alle Aktivitäten innerhalb des Fachbereichs zum Qualifizierungsprozess von TutorInnen erfasst werden.

Die Befragung zeigte, dass in den Fach- und Studienbereichen TutorInnen in der Regel durch den Lehrenden der Veranstaltung auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden. Die Lehrenden stehen dabei für Fragen und Gespräche zur Verfügung und definieren die Anforderungen für das Tutorium. Häufig gibt es zusätzlich schriftliche Unterlagen von früheren Tutorien zur Orientierung und eigenen Vorbereitung der TutorInnen. Inzwischen zeigt sich auch, dass viele Fach- und Studienbereiche zu Beginn der TutorInnen-Tätigkeit eine Schulung sowohl im Bereich didaktischer als auch fachlicher Kompetenzen durchführen. Die überwiegende Zahl der Fachbereiche setzen auf eine autonome Vorbereitung der TutorInnen auf ihre Aufgabe. Viele Veranstalter organisieren regelmäßige TutorInnen-Treffen, bei denen die gehaltenen Tutorien reflektiert werden und die Dozenten oder wissenschaftliche Mitarbeiter mit den TutorInnen in Austausch treten. Ebenso werden vereinzelt Hospitationen durch Dozenten zur Betreuung der TutorInnen eingesetzt. Eine an der HDA erfolgreich erprobte Hospitationsvariante stellt die gegenseitige Hospitation der TutorInnen untereinander dar und bietet somit die Möglichkeit eine größere Anzahl an TutorInnen zu betreuen und die Qualität der Tutorien zu sicherzustellen. Eine Dokumentation der Durchführung von Tutorien findet derzeit nur vereinzelt statt.

Quellen