Aufbau einer Aufgabendatenbank zu Prüfungen und gemeinsames Wissensmanagements

Über den unmittelbaren Nutzen der Leistungsbewertung sowie der vielfältigen Möglichkeiten der Evaluation hinaus kann es für Sie als Hochschullehrende insbesondere gewinnbringend sein, Prüfungen unter dem Aspekt des kollegialen Wissensmanagements zu betrachten. Bereits in anderen Beiträgen ist angeklungen, dass gezielte Fremdeinschätzungen die Qualität von Aufgaben und der Gesamtprüfung erheblich verbessern, indem sie die eigenen Einschätzungen intersubjektiv – das heißt, unter Hinzunahme mehrerer Perspektiven – bestätigen oder hinterfragen können. Aber nicht nur zur Absicherung ist der zweite und dritte Blick sinnvoll: auch können Sie gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen systematisch an Prüfungen arbeiten, sich gegenseitig bei der Ideenfindung für Aufgaben und deren Qualitätssicherung unterstützen und – wenn passend – bestimmte Aufgabentypen austauschen. Es lohnt sich, die Möglichkeiten zur Anlage einer Aufgabendatenbank auszuloten. weiter