Interkulturelle Projektarbeit am Beispiel des internationalen Masterstudiengangs TropHEE

11.01.2019

Interkulturelle Projektarbeit am Beispiel des internationalen Masterstudiengangs TropHEE

Didaktik Lunch am Di, 29.01.2019: "Gespräch und Diskussion mit Dr. Antje Kabisch (FB 11), Susanne Schahn (HDA)

Im Rahmen des „Didaktik Lunch“ lädt die HDA am 29. Januar von 12-13h in S1 03 152c zu Gespräch und Diskussion zum Thema „Interkulturelle Projektarbeit am Beispiel des internationalen Masterstudiengangs TropHEE“ ein.

Erfolgreiche interkulturelle Projektarbeit ist ein elementarer Aspekt unserer weltweit vernetzten Forschungslandschaft. So führt auch die mit zunehmender Internationalisierung von Studienprogrammen einhergehende kulturelle Diversität zu einem erweiterten Anspruch an die studentische Teamarbeit, wie sie beispielsweise im Projektseminar des Masterstudiengangs TropHEE (Tropical Hydrogeology and Environmental Engineering) Anwendung findet.

Aufbauend auf einer Sensibilisierung für die Vielfalt kulturbedingt unterschiedlicher Kommunikationsstile und Herangehensweisen im Rahmen eines Teamworkshops, wird die Projektarbeit multinationaler TropHEE-Studierendengruppen durch Trainer_innen der HDA begleitet. Diese vermitteln Kenntnisse sowohl im Projektmanagement als auch in der Visualisierung von Projektergebnissen. Das mehrdimensionale Konzept des TropHEE-Projektseminars einschließlich seiner engen Verzahnung mit Beratungseinheiten, Vorlesungen und praktischen Übungen ermöglicht somit am Institut für Angewandte Geowissenschaften praxisnahes wissenschaftliches Arbeiten im interkulturellen Kontext.

Datum: Dienstag, 29.01.2019

Uhrzeit: 12:00 bis 13:00 Uhr

Ort: S1|03 152c (Hochschulstr. 1)

Alle, die sich für gute Lehre einsetzen möchten, sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen aus der Veranstaltungsreihe „Impulse für die Lehre“ finden Sie auf den Seiten Didaktik Lunch. und E-Learning Stammtisch.

zur Liste