Im Hörsaal

Im Hörsaal

Wie gehe ich mit Studierenden um, die sich beschweren?

In Lehrveranstaltungen kommt es manchmal vor, dass sich einzelne Studierende oder Studierendengruppen, über Inhalte, Vorgehensweisen, Arbeitspensum oder andere Aspekte von Studium und Lehre beschweren. Sie beklagen sich dann etwa über scheinbar nutzlose Gruppenarbeiten, über zu schwere Klausuren, zu wenig Praxisbezug. Auch bei Klausureinsichten berichten Lehrende immer häufiger, dass sich Studierende eher über die für sie selbst schlechte Note 1,3 beschweren und weniger Feedback erhalten wollen, als vielmehr „nörgelnd“ um weitere Punkte feilschen.

In diesem Beitrag geht es darum, dieses besondere „nörgelnde und klagende“ Verhalten Studierender zu verstehen, um so zu einer Entscheidung zu kommen, ob und wie man auf ein solches Verhalten – und seine Absicht – reagieren kann. Zunächst wird das Phänomen „Nörgeln und Klagen“ in Lehrveranstaltungen betrachtet. Im Anschluss gibt es einen Exkurs zum Thema „Klagen in Beratungen“ und „Unangemessene Emails“.

Während Lehrveranstaltungen soziale Gruppensituationen sind, wo beim Umgang mit diesen Phänomenen zu beachten ist, dass es Auswirkungen auf die anderen Studierenden bzw. auf den weiteren Verlauf haben kann, sind Beratungssituationen fast immer Face-to-Face-Situationen.

Während es in der Beratung ein explizites Beratungsziel ist, Studierende in ihrer Verfasstheit zu verstehen und dies als Teil des Problems zu erkennen und damit lösungsorientiert und konstruktiv umzugehen, gilt es in Lehrveranstaltungen hingegen eher darum, wieder zum Thema zu kommen, den Einwand bestenfalls zu integrieren und in der Auseinandersetzung nicht zu eskalieren, um das Gesicht aller Beteiligter zu wahren.

Die Haltung als „Lerncoach“ kann in beiden Situationen helfen, aus dem beschriebenen Verhalten bestenfalls Feedback- und Lernprozesse zu initiieren. Nach dem Motto: „Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.“

Nörgeln und Klagen – die Phänomene

Nörgeln und Klagen – Globe, Thema, Ich oder Gruppe

Studierende verstehen – die situativen Haltungen

Stress mit dem Nörgeln und Klagen?

Umgang mit Einwänden und Co.

Gruppenarbeitsallergie

Widerstand gehört zum Lernen

Quellen