Die Rolle mobiler Endgeräte in der universitären Lehre.

Die Rolle mobiler Endgeräte in der universitären Lehre.

Abbildung 1: Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland 2009-2018 (in Millionen) (Quelle: Statista)
Abbildung 1: Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland 2009-2018 (in Millionen) (Quelle: Statista)

Die zunehmende Verbreitung von mobilen Endgeräten (vgl. Abbildung 1) bringt es mit sich, dass die Studierenden ihre privaten Laptops, Tablets und vor allem Smartphones in fast alle Alltagssituationen integrieren und nutzen. So sind auch in universitären Lehrveranstaltungen mobile Endgeräte omnipräsent und zwar zunächst einmal als Nutzungsgegenstand, der originär keine direkte Verbindung zur Lehrveranstaltung hat.

Die Integration mobiler Endgeräte in fast alle Alltagssituationen hängt damit zusammen, dass sie Nutzer_innen eine wahrgenommen unbegrenzte Palette an Funktionen bieten, die (aus Sicht des/der jeweiligen Nutzer_in) sowohl in beruflichen als auch privaten Kontexten hilfreich sind (vgl. Ruiz-Palmero et al. 2019, 193).

Für Lehrveranstaltungen bedeutet dies ganz grundsätzlich, dass mobile Endgeräte das Verhalten von Studierenden verändern. Aufseiten von Lehrenden bestehen dabei Erfahrungen und oder Befürchtungen, dass mobile Endgeräte die Studierenden ablenken können (vgl. Schmidt, Goertz & Behrens 2017, 27), zum anderen gilt die Digitalisierung in der Lehre und damit auch der Einsatz von mobilen Endgeräten in Lehrveranstaltungen als ein zentrales und wichtiges Zukunftsfeld in der Weiterentwicklung der Hochschullehre (vgl. z.B. Quibeldey-Cirkel 2018; Wannemacher 2018). Es scheint also ein Spannungsfeld zu geben und es stellt sich die Frage des guten (d.h. für den Lernprozess der Studierenden unterstützenden) Umgangs mit mobilen Endgeräten. Im Folgenden werden dazu zunächst Erkenntnisse zur Nutzung mobiler Endgeräte in Lehrveranstaltungen dargestellt, um darauf aufbauend zu diskutieren, welche Schlüsse hieraus für den didaktischen Umgang mit mobilen Endgeräten gezogen werden können.

Zwischen didaktischer Hoffnung und empirischen Erkenntnissen

In klassischen Vorlesungen nutzen Studierende private mobile Endgeräte überwiegend für lehrveranstaltungsferne Aktivitäten

Die lehrveranstaltungsferne Nutzung mobiler Endgeräte wirkt sich negativ auf die Aufmerksamkeit anderer Studierender aus

Lehrendenverhalten hat Auswirkungen auf die Art der Nutzung mobiler Endgeräte in LV

Interessante Links zur Diskussion/Literatur

Quellen

weiter in diesem Themenfeld