Kooperation gestalten

Kooperation gestalten

Abbildung 1:Koordinative, konzeptionelle und operative Ebene im Arbeitskreis
Abbildung 1:Koordinative, konzeptionelle und operative Ebene im Arbeitskreis

Interdisziplinäre Studienprojekte werden durch einen Arbeitskreis aus den Lehrenden aller beteiligten Fächer vorbereitet. Wenn die Aufgabenstellung aus der Industrie, aus Forschungseinrichtungen oder gemeinnützigen Organisationen kommt, werden auch deren Vertreter am Arbeitskreis beteiligt. In diesem Arbeitskreis verteilen die Lehrenden die Rollen Federführung und Kooperationspartner, legen die Rahmenbedingungen und Eckpunkte zum Studienprojekt fest, entwickeln gemeinsam die Aufgabenstellung und organisieren das Studienprojekt (Dirsch-Weigand & Hampe 2018: 158).

Dabei hat sich eine Aufteilung der Verantwortlichkeiten zwischen einer koordinativen, konzeptionellen und operativen Ebene mit unterschiedlichen Akteuren aus den Disziplinen, der Hochschuldidaktik und einer zentralen fachbereichsübergreifenden Koordinationsstelle für die Studienprojekte bewährt, wie in der Abbildung 1dargestellt ist:

Aufgaben im Arbeitskreis

Studentische Projektteams

Quellen

weiter in diesem Themenfeld